Inhalt

FSJ - Freiwilliges Soziales Jahr

12 Monate für die eigene Entwicklung

Wir haben für dich schon einmal ein paar Themen gesammelt und sortiert.

Die 4 FSJ-Kräfte, die die Servicestelle Kultur erlebt haben, überarbeiteten während ihrer Dienstzeit die Informatinen regelmäßig. Die Informationen können als aktuell angesehen werden.

>> Was ist das FSJ Kultur?

  • Im FSJ Kultur haben Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren die Möglichkeit, ein Jahr lang den Arbeitsalltag einer kulturellen Einrichtung kennenzulernen.
  • Viele nutzen dies als Möglichkeit zur Orientierung nach dem Schulabschluss, andere als „Überbrückungsjahr‟ zwischen Schule und Ausbildung oder Studium. Oder, um einfach Arbeitsalltag zu erleben.
  • Zusätzlich zur Arbeit in der Einsatzstelle gibt es Seminare und Bildungstage. Sie werden mit vielen anderen Freiwilligen in Seminargruppen an verschiedenen Orten und verschiedenen Themenschwerpunkten durchgeführt. Dabei haben die Freiwilligen immer die Möglichkeit, sich kreative Werkstätten auszusuchen und in verschiedene Kulturbereichen zu schnuppern.
  • Während der Einsatzzeit, wie das FSJ-Jahr eigentlich heißt, bereiten die Freiwilligen eigene Projekte vor (zum Beispiel Konzerte, Theateraufführungen, Tag der offenen Tür, einen Film drehen ...). Diese Projekte haben das Ziel, dass die Erfahrungen und die neuen Fähigkeiten beispielhaft eingesetzt und präsentiert werden.

>> Beispiele FSJ-Projekte

Jeder Freiwillige entwickelt nach eigenen Interessen ein Projekt, dass das gesamte Jahr verfolgt wird. Dabei entstehen vielfältige Zugänge zu den Aufgabengebieten der Servicestelle Kultur, bei denen, neben den alltäglichen Routinen, auch individuelle Zugänge reflektiert werden. Seid gespannt und schaut Euch an, was die vorherigen Jahrgänge erarbeitet haben.

Ein Magazin als FSJ-Projekt: Janina Tauferner (Jahrgang 2020/2021)

Janina Tauferner widmete sich in ihrem Projekt den ersten beiden Beiträgen eines Internetmagazins. DIese beiden kannst du hier sehen.

21.10.2020 Janina T. Magazin

>Es ist relativ warm und allgemein ein angenehmes Wetter. Eigentlich regent es schon den ganzen Tag und am liebsten würde ich zurück in mein Bett. Ich habe viel Motivation heute gesammelt die ersten richtigen Schritte für mein eigenes Projekt durchzuführen. Ich weiß jedoch noch gar nicht wo ich anfangen will oder soll.< 

Das Denken ist das Selbstgespräch der Seele. Zitat Plato     

Das Magazin soll mich präsentieren, von Gestaltung zu Aufbau aber natürlich auch der Inhalt. Das Ziel soll es sein wenn ich am Ende zumindest eine gedruckte Version in der Hand halte und sagen kann dass ich es genau so haben wollte! Zum Inhalt habe ich mir bereits Gedanken gemacht. Dieser soll vorallem mein FSJ beinhalten, dazu gehören auch Veranstaltungen die ich mit Bildern und Texten festhalte. Aber auch andere Themen sollen in dem Magazin Platz finden wie:

  • gemalte Bilder von mir
  • Kurzgeschichten
  • Skizzen
  • eingetragene Künstler im Landkreis Peine
  • Interviews
  • Fotos
  • Gedichte
  • Gedanken
  • Grafik Design
  • Hospitationen
  • Studientage
  • Collagen (...)

Vorgestellt hatte ich mir den Aufbau so, das man beim weiterblättern, nicht weiß was auf der nächsten Seite erscheint. Um trotzdem einen gewissen Überblick zu haben, habe ich mir gedacht es unter Jahreszeiten aufzuteilen. Jetzt wird nicht auf jeder Seite das Datum stehen, sondern kleine >>Bilder<< die, die Jahreszeit darstellen, im Herbst zum Beispiel orangene/ rote Blätter und im Sommer Bienen. Ich möchte einfach in dem Magazin meine Kreativität freien lauf lassen und mir neue Sachen zutrauen, jede Seite soll Persönlichkeit haben. Meine ersten gesetzten Aufgaben sind zum einen alle meine Gedanken/ Ideen aufzuschreiben. Ob es eine kleine Geschichte über eine Tasse Kaffee ist die ich getrunekn habe oder ein Gedicht über meine Scheibenwischer die so schön quitschen.

Hier jedoch will ich den Prozess erzählen. Das wird nicht jeden Tag passieren sondern dann wenn etwas zum Thema Magazin passiert ist, also in welchen Abständen diese Beiträge passieren weiß ich selber noch nicht.

~Janina

27.10.2020: Janina T. Magazin

++ES GIBT UPDATES++

Das Magazin hat jetzt einen Namen bekommen: NOTnina oder NOTNINA oder notnina, wie er letztendlich geschrieben wird steht noch nicht fest- obwohl ich die erste Schreibvariante am besten finde. Der Titel des Magazins beruht auf einem Wortspiel der privat häufig genutzt wird. ( Janina- Neinnina ) NOTnina ist dann davon das Ergebnis, den Titel finde ich so passend, da mich das Magazin begleiten soll auf meinen Weg mich selbst im FSJ zu finden und darüber hinaus mich weiterzuentwickeln. 

Wohin soll die Reise gehen?

Was sind meine Ziele?

Was will ich nach dem FSJ machen?

und vorallem der Wachstum von mir selbst.

~Janina

Schule vorbei und was nun?! Natürlich ein FSJ-Kultur! von Reyhan Kolosoglu (Jahrgang 2019/2020)

Ahoi Ihr Kulturliebhaber*innen - ich bin Rey und freue mich seit September'19 mein Freiwilliges Soziales Jahr in der Servicestelle Kultur des Landkreises Peine absolvieren  zu dürfen. Während meines Freiwilligendienstes wird natürlich nicht nur am Computer gearbeitet oder werden  Seminare belegt, sondern habe zur Aufgabe selbstständig an einem eigenen Projekt zu arbeiten. Wie genau das aussehen soll, liegt ganz bei mir.

Mein Projekt

Nach einer kurzen Überlegungszeit war ich mir ziemlich sicher, dass ich gemeinsam mit den beiden anderen FSJ-lern des Landkreises, YouTube Videos drehen möchte. In den kurzen Clips geben wir euch nicht nur Einblicke in unseren Arbeitsalltag an unseren Einsatzstellen, sondern nehmen euch auch mit auf die Seminare und Workshops. Im besten Fall können wir durch die Videos dem einen oder anderen, bei der Entscheidung für ein FSJ-Kultur, behilflich sein.

Ich freue mich riesig auf die nächsten Wochen und wünsche euch viel Spaß beim Zuschauen.

Das Video wurde auf dem Youtube-Kanal des Landkreises Peine veröffentlicht!

Hier geht's zum Video: FSJ-ler*innen (2019/2020) stellen sich vor

Anmerkung: Das zweite Video konnte leider aufgrund der beginnenden Corona-Pandemie während der Einsatzzeit nicht umgesetzt werden.

Abschlussbericht von Melina da Silva Hentis (Jahrgang 2018/2019)

Melina da Silva Hentis hat als Projekt einen Blog mit dem Titel „Erstmal' n Käffchen‟ geschrieben. Sie einen Abschlussbericht verfasst, der die zentralen Punkte zusammenfasst. Hier wird er vorgestellt.

Video: „Beratung‟ von Marie Pape (Jahrgang 2017/2018)

Marie Pape hat ein Video zu den Hauptaufgaben der Servicestelle Kultur erarbeitet. Klick auf das untenstehende Bild, um das Video anzuschauen.



>> Wer macht das?

Für ein FSJ Kultur können sich alle bewerben, unabhängig von schulischen Leistungen, Abschluss, Geschlecht etc. In Niedersachsen ist ein Träger des FSJ Kultur die Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung (LKJ). Weitere Informationen zum FSJ Kultur, zur Bewerbung, zu Einsatzstellen und zu vielem mehr, gibt es hier.

>> Ein FSJ in der Servicestelle Kultur

Auch in der Servicestelle Kultur ist ein FSJ-Kultur möglich! Zu den Aufgaben eines/einer Freiwilligen gehören bei uns zum Beispiel

  • den Newsletter zu erstellen und dafür zu recherchieren.
  • die Internetseite aktuell zu halten, zu überarbeiten und zu vervollständigen.
  • einen Pressespiegel zu erstellen.
  • Beratungsgespräche, Sitzungen und Netzwerktreffen zu begleiten.
  • mit der ansprechBAR verschiedene Kulturveranstaltungen zu unterstützen.

Die Servicestelle Kultur orientiert sich gern an deinen Bedürfnissen und individuellen Zielen. Nimm einfach mit uns Kontakt auf, wenn du Interesse hast. Wir beraten dich gern.