Inhalt

Ein Rückblick auf den Kultursommer 2021

Viele Kulturschaffende haben sich gemeinsam mit der Servicestelle Kultur aufgemacht und individuelle Konzepte und Veranstaltungsformate entwickelt. Hier finden Sie Informationen dazu.

Warum gab es den Kultursommer 2021?

  • Die Auswirkungen der Coronapandemie, die auch das Peiner Land noch länger begleiten werden, wurden von Kunst- und Kulturschaffenden auch als eine Chance gesehen. Die Künstlerinnen und Künstler nutzten dabei das, was es im Peiner Land ausreichend gibt: Platz und Weite.
  • So fand der Kultursommer 2021 in vielen Teilen des kleinsten Flächenlandkreises Niedersachsens statt. Die Fördermittel stammten aus dem Förderprogramm Neustart Kultur der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien in Deutschland und dem Landkreis Peine.

Wie passte der Kultursommer in die Kulturentwicklungsplanung?

Das Projekt ermöglichte die beispielhafte Anwendung und Umsetzung der Handlungsempfehlungen

  • 23 „Gemeinsame Veranstaltungen durchführen‟,
  • 39 „Das Marketing überregional interessanter Veranstaltungen unterstützen‟ und
  • 40 „Kultur Peiner Land als Markenzeichen entwickeln‟.

Kurzvorstellung einzelner Projekte

Das Projekt bestand aus 5 Einzelmaßnahmen, die in unterschiedliche Bestandteile unterteilt waren. Die folgende Übersicht vermittelt Ihnen Eindrücke von diesen Projekten.

„Arts in Motion – Kunst in Bewegung‟: KiP Kunst im Peiner Land e. V.

Durchführende Initiative: KiP - Kunst im Peiner Land e.V.
Veranstaltungen: 5., 12., 19., 26. September 2021
Was: 4 Kunst- Werkstattbegegnungen in alle 4 Himmelsrichtungen

Sicherlich war dies ein intimes Format: Insgesamt wurden 4 Werkstattbegegnungen organisiert, die einen exklusiven Einblick in künstlerische Entwicklungsprozesse boten. Ein faszinierendes Beispiel des großen Kunstnetzwerks im Peiner Land. 

Einblicke ins Projekt

SPUREN 2021 – PflanzenEck Wense

Durchführende Initiative: Pflanzeneck Wense
Daten: 29. Juli, 5. August, 2. September,  3. Oktober, 17. Oktober 2022
Was: 5-teilige Spazier- und Konzertreihe im und um den "Ku(h)lturstall" im PflanzenEck Wense

An fünf Veranstaltungstagen wurden vielfältige Eindrücke des kulturellen Lebens und Wirkens gesammelt. Neben Spuren des Klimawandels in der näheren Umgebung, ergaben sich facettenreiche Einblicke in private Reisen. Im Fokus standen zudem verschiedene musikalische Beiträge, wie zum Beispiel von Mitgliedern des teatr dach Kleinkunstbühne e.V.

Eindrücke aus dem Projekt

Bands for Future – Limetree Studio

Organisierender Akteur: Limetree Studio Adenstedt
Datum: Juli bis Dezember 2021
Was: Musikprojekt zur Unterstützung von jungen Bands aus dem Peiner Land

Dieses beispiellose Projekt wirkt bis heute nach. Drei Bands und eine Solomusikerin wurden sechs Monate und darüber hinaus in ihrer musikalischen Entwicklung begleitet. Daraus sind jeweils fünf Videos und Lieder entstanden.

Eindrücke aus dem Projekt:

Kultur schafft Energie: Kunsthof Mehrum

Organisierende Initiative: Kunsthof Mehrum e.V.
Datum: 25.,26. September 2021
Was: Kunst- und Kulturfestival am Kraftwerk Mehrum

Für zwei Tage verwandelte sich ein Teil des Geländes zu einer Kunstlandschaft. Eine Bühne mit verschiedenen musikalischen und einer Theaterdarbietung, ergänzten das Kunstprogramm – inklusive Beleuchtung des Kraftwerks.

Das Faltblatt der Veranstaltung gibt einen Einblick:

Rockbeet Beach – TBL Music

Durchführender Akteur: TBL Music Hohenhameln

Datum: 4. September 2021
Was: Eintägiges Musikfestival am Eixer See

Vor dem Hintergrund vieler Monate in überwiegender sozialen Isolation, in der Coronapandemie, ermöglichte dieses Festival einen besonderen Moment. Drei Musikgruppen, zwei aus der Region, und eine zugereiste, gestalteten einen wunderbaren Festivaltag.

Die beteiligten Musikgruppen: