Seiteninhalt

Detailansicht

NDR-Musikförderung in Niedersachsen
Alternativbild

NDR-Musikförderung in Niedersachsen

Der NDR verwendet einen Teil seiner Rundfunkgebühr im Einvernehmen mit dem Land gezielt für die Musikförderung in Niedersachsen. Damit stehen jährlich rund 600.000 Euro ausschließlich für Förderzwecke zur Verfügung.
Organisiert und betreut wird die Musikförderung in Niedersachsen durch eine Geschäftsstelle, die als rechtlich nicht selbständige Einrichtung im NDR Landfunkhaus Niedersachsen in Hannover ihren Sitz hat.

 

Förderungsschwerpunkte

Ob Musikfestivals, Orchester, Ensembles, Wettbewerbe, Chöre oder der musikalische Nachwuchs: Mit den Mitteln sollen vor allem Projekte gefördert werden, die einen deutlichen Bezug zu Niedersachsen haben. Sei es, dass sie in Niedersachsen stattfinden, Niedersachsen betreffende Themen zum Inhalt haben oder von Musikschaffenden aus Niedersachsen realisiert werden.

Die unterstützten Projekte sollen dazu beitragen, das Bild Niedersachsens als Kulturland national und international zu fördern, die Kooperation und Vernetzung des kulturellen Lebens und Schaffens zu intensivieren und Akzeptanz und Anteil der deutschen Sprache in der Vokalmusik zu erhöhen.

 

Hinweise zur Antragsstellung

Schriftliche Anträge können an die unten genannte Adresse geschickt werden.
Allgemeine Grundsätze der Förderung sowie Informationen zum Antrags- und Zuwendungsverfahren liefern die Richtlinien für die Musikförderung und ein Merkblatt zum Antragsverfahren, die hier runtergeladen werden können. Antragsteller werden auf Wunsch von der Geschäftsstelle beraten.

Über die Förderung entscheidet eine vierköpfige Vergabejury, die aus jeweils zwei Vertretern des Landes Niedersachsen und zwei Vertretern des NDR besteht.