Seiteninhalt

Detailansicht

Fonds Darstellende Künste e.V.
Alternativbild
Telefon: 030 - 40057972/-78
Fax: 030 - 40057984
E-Mail schreiben
http://www.fonds-daku.de
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Fonds Darstellende Künste e.V.

Der Fonds Darstellende Künste fördert als einer der sechs Bundeskulturförderfonds die Kunst- und Kulturlandschaft der Bundesrepublik mit besonderem Schwerpunkt auf die Beförderung der Freien Darstellenden Künste.

Die Aktivitäten des Fonds stehen für eine fachgerechte und gezielte Entwicklung von künstlerischen Konzepten und Vorhaben, stets in der Selbstbeauftragung von Künstler*innen, sowie deren Förderung. Dafür bietet er jährlich vier Antragsfristen und drei Förderprogramme innerhalb derer Künstler*innen und Gruppen ihre Vorhaben zu geplanten Produktionen oder Recherchen einreichen können. Ein gewähltes Kuratorium, bestehend aus Vertreter*innen von Kulturinstitutionen, Produktionshäusern, Festivals, Verbänden und Künstler*innen wählt aus diesen Anträgen bundesweit bedeutende und bemerkenswerte Vorhaben, Einzelprojekte und Projektkonzeptionen aus. Die Vorhaben setzen sich mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinander oder sind – aufgrund ihrer spezifischen Ästhetik, exemplarischen Versuchsan­ordnung oder besonderen Interaktion mit dem Publikum – bemerkenswert für die Freien Darstellenden Künste.

Um die vielgestaltige Theater-, Performance- und Tanzlandschaft in Deutschland hervorzuheben, nimmt der Fonds alle Arbeitsfelder und Sparten der Darstellenden Künste (Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Figuren- und Objekttheater, Performance, Theater für junges Publikum, site specific performances, performative Installationen, Gaming etc. in den Blick. Er ermöglicht einer breiten Bevölkerungsschicht die Teilhabe an den vielfältigen zeitgenössischen Ausdrucks­formen der Freien Darstellenden Künste und erschließt in Zusammenarbeit mit den künstleri­schen Akteur*innen neue Formen sowie neues Publikum.

Mit zusätzlichen Sonderprogrammen greift der Fonds Darstellende Künste immer wieder gesellschaftliche Herausforderungen und Themen, wie Diversität, Digitalisierung, Kunst im ländlichen Raum und die Fortentwicklung der ästhetisch-künstlerischen Formate auf. Damit zeigt er die künstlerische wie gesellschaftliche Relevanz der frei produzierenden Künste auf und schafft Anlässe zur Qualifizierung und Fortentwicklung.

Seine Zuwendungen für die Förderung von Kunst und Kultur erhält der Fonds durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.