Seiteninhalt

Detailansicht

Wasserturm Groß Lafferde

Wasserturm Groß Lafferde

Lieblingsstück

Das Trimm-Fahrrad gehörte einst dem Kommerzen Friedrich Eduard Behrens, dessen Elternhaus einst neben dem heutigen Wasserturm stand. Als jüngstes von 7 Kindern brachte ihn seine Ausbildung zum Kaufmann ertragreichen Geldsegen und Wohlstand ein. Durch seine Erfindung des Briketts konnte sein Reichtum vermehrt werden, sodass er sich zu damaligen Millionären zählen konnte. Da ihn Rückenprobleme plagten, konnte er sich das sicherlich kostspielige Trimmrad leisten, das bei Benutzung den Sattel hoch und runter bewegte. Da er kinderlos verstarb, wurde sein Vermögen an seine Geschwister und deren Abkömmlinge vererbt und eine Stiftung ins Leben gerufen, die heutige "Fritz Behrens Stiftung". Nachfahren der Erben stellten uns das Fahrrad zur Ausstellung zur Verfügung.

Das Trimm-Fahrrad

Allgemeine Informationen

Mit großem Spendenaufwand und tatkräftiger Mithilfe der Einwohner erfolgte durch den Heimat- und Kulturverein Groß Lafferde e.V. im Wasserturm 1995 eine Umnutzung durch die Einrichtung des Heimatmuseum.
Im Inneren befinden sich auf fünf Etagen Ausstellungen zur Heimatgeschichte. Eine historische Stube wurde eingerichtet, alte Schreibmaschinen, präparierte Tiere und landwirtschaftliche Geräte sind zu bewundern. Zahlreiche Bilder sowie Dokumente geben ein Bild vom früheren Dorfleben wieder.

Öffnungszeiten

Nach Absprache

Ansprechpartner

Patrick Baumann

Telefon: 05174 1005