Seiteninhalt
25.07.2021

Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen - schnell beantragen

Jetzt ist der Sonderfonds des Bunds für Kultur und Veranstaltungen eröffnet. Es können Wirtschaftlichkeitshilfe und/oder Ausfallabsicherung für Veranstaltungen beantragt werden. Die Fördergelder werden wieder nach dem Windhundverfahren vergeben, Es heißt also: schnell sein! Unter www.sonderfonds-kulturveranstaltungen.de muss die eigene Veranstaltung registriert werden.

Für die Registrierung muss man sich anmelden und braucht ein Elsterzertifikat (wer es nicht hat, kann es hier beantragen: www.elster.de) und eine Aufstellung der voraussichtlichen Kosten und Einnahmen.

Wenn die Veranstaltung durchgeführt ist, stellt man den eigentlichen Antrag. Dann wird die Veranstaltung abgerechnet (in den FAQs https://sonderfonds-kulturveranstaltungen.de/faq gibt es eine Liste der Kosten, die eingerechnet werden dürfen).

Laut dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur stehen die Chancen, Wirtschaftlichkeitshilfe zu bekommen, gut, wenn die Veranstaltungen zeitnah registriert werden. Auch bereits geplante Veranstaltungen sind förderfähig, wenn sie im Zeitraum des jeweiligen Moduls stattfinden. Untergrenze der Förderung sind 1.000 Euro, allerdings können mehrere Kleinveranstaltungen zu einem Antrag zusammengefasst werden. Siehe auch hier.