Seiteninhalt

Detailansicht

Frau Frauke Scholz

Frauke Scholz

Selbstdarstellung

Frauke Scholz zog es schon im Kindesalter mit ihrem Vater in die Natur, der früher als Hobby-Tierfotograf unterwegs war. Erst mit Fernglas und im Alter von 10 Jahren mit der ersten eigenen Kleinbildkamera. Im Fotolabor ihres Vaters wurden die Filme entwickelt und Fotoabzüge in schwarz-weiss erstellt. Im Alter von 20 Jahren kaufte sie sich ihre erste eigene Spiegelreflexkamera. Alles manuell einstellen zu können, war ihr größter Reiz. Als 2004 eine digitale Spiegelreflexkamera hinzu kam, ging sie kaum noch ohne Fotoapparat aus dem Haus.

Mittlerweile wird alles fotografiert, was fotogen erscheint. Ihren Mann zog sie mit in ihren Bann, der sich aber später auf die Videografie konzentrierte. So wird es beiden nicht langweilig, wenn das eine oder andere Mal auf gutes Fotowetter gewartet wird. Seit 2002 arbeitet sie erfolgreich mit mehreren Bildagenturen zusammen sowie seit kurzem mit Künstleragenturen. Als gelernte IT-Fachfrau ohne Job widmete sie sich ihrem Hobby intensiver und weitete es aus, sodass sie nun als Künstlerin aktiv ist. Durch das zusätzliche Interesse am Design entstehen Kalender und Internetseiten. Seit 2018 werden Fotos und Videopassagen auch in Tonbildschauen verarbeitet. Viele ihrer Aufnahmen zieren Titelbilder von Zeitschriften oder verschönern Reiseführer oder weitere Bücher.