Seiteninhalt

Geschichte (be)greifen 01 - Kreismuseum Peine

SONY DSC

Nach dem regenerischen Tag gestern scheint heute wieder etwas die Sonne - und am Wochenende soll es schon wieder schneien. Ach man. Ich weiß noch, dass ich Anfang Mai letzten Jahres in Shorts rumgelaufen bin - es war SO warm zu dem Zeitpunkt! Ich hoffe das wird noch...ich möchte echt nicht bis Juli warten, damit es endlich mal eine ganze Woche am Stück warm ist. Auch wenn heute die Sonne scheint, ist es voll kalt. Bestimmt nur knapp über 10 Grad. Ich mache mir gleich erstmal einen schönen, heißen Tee. Mhm.

Das ist zwar schon der zweite Blogeintrag diese Woche - das gab's noch nie - da ich aber nächste Woche auf einem Seminar bin und keinen Eintrag posten könnte, mache ich das lieber jetzt als eine Woche auszulassen :-)

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende! Feiert schön (auch wenn das Wetter weniger mitspielt).

GESCHICHTE (BE)GREIFEN

Was ist das überhaupt für ein Projekt, dieses "Geschichte (be)greifen"?

Das Vermittlungskonzept "Geschichte (be)greifen" ist ein Projekt von der wito und uns, der Servicestelle Kultur. Das Ziel des Projektes ist es, ein gemeinsames Konzept für regionale Geschichte im Schulunterricht zu finden. Das heißt, Schüler sollen die Möglichkeit bekommen, sich mehr mit der regionalen Geschichte auseinandersetzen zu können. Dafür besuchen sie regionale Ausstellungsorte und entwickeln anschließend in der Schule/im Ausstellunsgort ein Konzept, um die Geschichte dieses Ausstellungsortes greifbar machen zu können. Sie sollen ein "Lernkonzept" entwickeln, mit dem im Nachhinein auch andere Schüler arbeiten können. Quasi die regionale Geschichte für ihre Schule aufbereiten.

Aber nicht nur die wito, die Servicestelle Kultur und die Ausstellungsorte tragen zu dem Projekt bei: die Agentur A und Z stemmt das Projekt in Absprache mit den einzelnen Schulen mit ihrem Inspirationsmanagement.
Falls du mehr zu dem Projekt erfahren möchtest, einmal hier klicken.

Der erste Workshop des Vermittlungskonzeptes hat am Dienstag im Kreimuseum Peine stattgefunden und natürlich habe ich ein paar Fotos mitgebracht. Es werden wahrscheinlich mehrere Blogeinträge zu dem Vermittlungsprojekt folgen, da ich bei jedem Workshop für Fotos dabei sein werde. Ich kann euch also gut auf dem Laufenden halten :-))

MELINA