Seiteninhalt

FSJ Kultur....und dann?

moin

Das Ende meines FSJ's kommt immer näher...denn jetzt sind es nur noch gut  zwei Monate! Es ist echt unglaublich, wie schnell die Zeit vergangen ist und was sich in dem Jahr alles für mich verändert hat.
Abgesehen davon, dass ich während meines Freiwilligendienstes volljährig geworden bin, mit meinem "Taschengeld" (Gehalt) so gut wie alle Dinge selber finanziere, auf meine Einnahmen und Ausgaben achten muss, jeden Tag durchplanen und mich für das Studium beworben habe, merke ich, dass ich mich etwas verändert habe. Natürlich zum Positiven :-) Ich kann viel leichter auf Leute zugehen, bin weniger schüchtern geworden und definitiv auch selbstständiger.

Quelle: https://www.gesundheit-studieren.com/gesundheit-studium/


Vor einem Jahr konnt ich mir noch nicht vorstellen auszuziehen oder zu studieren, das hat sich alles noch so weit weg angefühlt. Aber jetzt kann ich es kaum abwarten zu studieren, auszuziehen und in einen neuen Lebensabschnitt - das Studium - zu starten. Ich bin so froh, dass ich mich nach dem Abi für ein FSJ Kultur entschieden habe. Direkt nach dem Abi wäre ich ohne dieses Jahr mental noch nicht bereit für all das gewesen, was jetzt auf mich zukommt.

Anfang September werde ich (hoffentlich) anfangen zu studieren, meine Bewerbungen sind schon abgeschickt und ich warte bereits sehnsüchtig auf Rückmeldungen und bin gespannt, für welchen Studienstandort ich mich schlussendlich entscheide.
Welcher Studiengang es geworden ist und wo ich mit meinen Bewerbungen angenommen wurde, werde ich Anfang August berichten, dafür ist es jetzt noch zu früh :-)
Bis dann!

MELINA