Seiteninhalt

Großes Treffen der Heimatpflege

 

Am 24.10.2017 war es wieder so weit. Heimatpfleger, Heimatstubenbetreiber sowie Heimatvereine und alle Interessierten des Peiner Landes trafen sich zu einem regelmäßigen Austausch. Organisiert wurde die Veranstaltung von der neuen Kontaktstelle Heimatpflege (Manfred Pape) und der Servicestelle Kultur des Landkreises in Zusammenarbeit mit dem diesmaligen Gastgeber der Veranstaltung, dem Kreismuseum Peine.

Frau Dr. Doreen Götzky, die neue Museumsleitung, nutzte die Chance, sich auch in diesem Kreise vorzustellen und gemeinsam mit den Teilnehmenden über Perspektiven der Zusammenarbeit zu sprechen.

Als Referent konnte zudem Prof. Dr. Wolfgang Schneider des Instituts für Kulturpolitik der Universität Hildesheim gewonnen werden, der einen Vortrag zum Thema „Heimatmuseen – ein Phänomen der Breitenkultur“ hielt.

Vortrag Wolfgang Schneider - Heimatmuseum. Ein Phänomen der Breitenkultur (PDF, 148 KB)

Pressebericht Heimatpflegetreffen 24.10.2017 (DOCX, 151 KB)