Seiteninhalt

Mara-Cassens-Preis

Der nach seiner Stifterin benannte und mit 15.000 Euro dotierte Mara-Cassens-Preis ist seit 1970 der bundesweit höchstdotierte Literaturpreis für einen deutschsprachigen Romanerstling und der einzige Literaturpreis, der von einer Leserjury vergeben wird.

Die Hamburger Stifterin Mara Cassens möchte mit ihrem Preis Autoren und Autorinnen ermöglichen, „sich für eine gewisse Zeit ganz dem Schreiben zu widmen“.

Die Jury besteht ausschließlich aus Mitgliedern des Literaturhaus Hamburg e.V., die nicht im Literaturbetrieb arbeiten, sondern sich in ihrer Freizeit leidenschaftlich mit den eingereichten Romanen auseinander setzen und im November über den Preisträger entscheiden. Im Januar des darauffolgenden Jahres wird der Mara-Cassens-Preis bei einer feierlichen öffentlichen Preisverleihung übergeben.