Seiteninhalt

Künstler_innen und kulturelles Angebot im Peiner Land


Detailansicht

Frau Ute Best

Ute Best

Selbstdarstellung

"Ich wohne und arbeite in Vöhrum bei Peine. Meine Arbeitsschwerpunkte sind polierte Gefäßkeramik und Installationen zum Thema Frieden, Migration und Hommagen an europäische Lyriker. Mehr und mehr beschäftigen mich die großen Veränderungen auf dieser Welt, die immer stärker in unser tägliches Leben eingreifen."

Vita

Mitarbeit bei „ART SURPRISE“ 100 Unikate für einen Kunstautomaten
Wandinstallation „HERTHA PETERS“ im Klinikum Peine
Teilnahme am internationalen Bildhauersymposium in Paczków (PL)
Mitglied der Künstlervereinigung „LE GENIE DE LA BASTILLE“ | Paris (FR)
3.Preis beim internationalen Bildhauer-Symposium Nienhagen bei Celle
Kulturpreis des Landkreises Peine
Rakukeramik und private Unterrichtung
Studienreise nach Mali, Töpferei der Frauen im Dogonland
Mitglied der Künstlervereinigung L’ARALOUROUX, Paris
Mehrfache Studienreisen zum Töpferzentrum La Borne | Frankreich
Kurzaufenthalt im Töpferzentrum Sagain, Burma
Institut für Elementares Formen bei Professor Jürgen Weber, TU Braunschweig, Schwerpunkt Form und Volumen
Beginn der keramischen Arbeit in Jütland und Braunschweig, Schwerpunkt Meilerbrand
Gesellenprüfung zur Schaufenstergestalterin in Darmstadt, Berufstätigkeit in Frankfurt/Main
geboren in Schongau, Oberbayern

Ausstellungen (Auswahl)

„GORDISCHER KNOTEN“ Kunst im Mausoleum | Kunstverein Salzgitter-Ringelheim
EST - OUEST La Galerie du Genie | Paris (FR)
“UTOPIA IN PROGRESS“ | Cité Internationale des Arts | Paris (FR)
”VARIATION SUR UN CERCLE” | Fonds d'Art Moderne et Contemporain Montlucon (FR)
“EN MOUVEMENT/ IN BEWEGUNG“ | Institut Francais | Wien (AUT)
“ART EN CAPITAL“ | Salon Comparaisons im Grand Palais | Paris (FR)
“UTE BEST ET SES AMIS“ | Kreismuseum Peine
“PICNIC IN TSCHERNOBYL“ | Installation Actuel'art Lagalerie | Paris (FR)
“DREI ZEITEN“ | Kloster Bentlage bei Rheine
“ KUNST IM PARK“ | Gutspark Hoisbüttel-Ammersbek
“HISTOIRE D'EAU / HISTOIRE D'ART“ in Greoux-les-Bains (FR)
Kunstpfad auf der Streuobstwiese im Hamburger Umweltzentrum
Installation HEXENBAUM im öffentlichen Raum vor dem Kreishaus in Peine
Stadtmuseum Schongau